Warum heißt bikablo® bikablo®?

bikablo akademie - bikablo 1b

Im Jahr 2005 starteten die Kommunikationslotsen eine seither immens erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Seminarausstatter Neuland aus Eichenzell. Eines unserer ersten gemeinsamen Produkte war eine Sammlung mit den wichtigsten Piktogrammen, Grafikelementen und Figuren aus unserer Arbeit als Visual Facilitators und Graphic Recorders: Ein Bilderkartenblock – kurz BiKaBlo.

Wir ahnten damals noch nicht, dass dieses Spiralbuch (heute, in einer überarbeiteten Fassung, bikablo® 1) nicht das einzige visuelle Wörterbuch bleiben sollte. Doch diese Bibliothek von Grafiken, Piktogrammen und Schlüsselbildern war der erste Schritt hin zu einer Systematik, die wir mittlerweile in ungezählten Trainings perfektioniert haben – und die heute als „bikablo®-Technik“ die handwerkliche Grundlage unserer Fortbildungen bildet.

(aus: „UZMO – Denken mit dem Stift“ von Martin Haussmann, S. 48)

Mehr über das „Prinzip bikablo®“ erfahren Sie hier.