Sketchnoting lernen mit bikablo® Teil 2: mein erstes Sketchnote in 5 Schritten

Sie können nicht zeichnen? Keine Sorge, das hören wir an der bikablo® akademie häufig. Zeichnerisches Visualisieren ist eine Kulturtechnik, die Sie wie eine Fremdsprache lernen können. Und Sketchnoting ist der beste Einstieg in diese neue Sprache. Sie brauchen einen Block, zwei Stifte – und es kann los gehen!

Besorgen Sie sich einen Fineliner (oder Kugelschreiber), einen Textmarker und ein Notizbuch (ideal für den Anfang: Din A5). Wählen Sie ein Hörbuch oder eine spannende Videopräsentation aus –  zu einem Thema, das Sie wirklich interessiert.

bikablo akademie - sketchnoting02

Erstellen Sie eine „Titelvignette“ aus Thema, Sprecher/in und einem Schlüsselbild. Ich zeichne immer gerne ein einfaches Porträt des Protagonisten.

bikablo akademie - sketchnoting03

Lassen Sie das Video laufen, bis Sie die erste wichtige Botschaft hören. Stoppen Sie das Video und notieren Sie einen Kernsatz.

bikablo akademie - sketchnoting04

Lassen Sie das Video weiterlaufen bis zur nächsten Botschaft. Notieren Sie den nächsten Kernsatz. Achten Sie dabei auf genügend Weißraum zwischen den Kernsätzen!

bikablo akademie - sketchnoting05

Zeichnen Sie nun neben jede Aussage eine kleine Illustration, die Ihren Kernsatz verdeutlicht. Das kann das einfachste Piktogramm sein, dass Sie per Google-Suche (z.B. Suchbegriffe „Gehirn“ und „Icon“) finden.

bikablo akademie - sketchnoting06

Umkreisen Sie jeden Kernsatz und die dazugehörige Illustration mit einem Textmarker und markern Sie Kernbegriffe an.


Wie Sie Ihre Handschrift optimieren und sich in ersten Schritten ein „visuelles Grundvokabular“ aneignen, erfahren Sie zum Beispiel auch im Kapitel 5 in UZMO – dem Praxisbuch zur bikablo® Visualisierungstechnik.

Ihren persönlichen Sketchnoting-Stil entwickeln Sie im Sketchnoting-Training der bikablo® akademie. Dabei vermitteln wir nicht nur, wie man sich „visuelle Vokabeln“ aneignet, sondern auch, wie sie sich am effizientesten nutzen, abwandeln und in Layouts zusammenfassen lassen. Weil Sie ja nicht alles notieren können, lernen Sie hier auch selektiv zuzuhören. Denn letztlich geht es immer darum, die „große Idee“ und die wesentlichen Kerngedanken eines Vortrags einzufangen – nämlich genau das, was für Sie wichtig ist!

Spaß machen unsere Sketchnoting-Trainings den Teilnehmenden vor allem, weil viele Erkenntnisse gemeinsam erarbeitet werden. Während man seinen ganz persönlichen Sketchnoting-Stil entwickelt, kann man ihn gleich an seinen Mitstreitern testen. Und danach haben Sie ein visuelles Repertoire und eine visuelle Syntax parat, mit deren Hilfe Sie Zusammenhänge zukünftig treffsicher herstellen und zusammenfassen können.

Zum Sketchnoting-Training der bikablo® akademie gelangen Sie hier.


abbinder-blog-verweiss-fb


Tags: ,