Häufige Fragen

 

… zur bikablo® Technik, zur bikablo® akademie und zu unseren Fortbildungen

bikablo akademie - Das Prinzip bikablo 03

bikablo®-Technik und -Visualisierungssystem

Wenn alle die gleiche Visualisierungstechnik verwenden – sehen ihre Ergebnisse dann nicht gleich aus?

Die Praxis beweist das Gegenteil: jeder Trainingsteilnehmer oder Nutzer lässt sich von bikablo® zu seiner individuellen Bildsprache inspirieren, so wie jeder Schriftsteller mit der Wortsprache eigene Geschichten erzählt. Versierten Visualisierern merkt man nach einiger Zeit oft gar nicht mehr an, dass ihre ersten Schritte mit der bikablo® akademie gemacht haben – und das ist gut so!

bikablo® ist eine eingetragene Marke und die Visuellen Vokabeln, Methoden und Trainings sind urheberrechtlich geschützt – was bedeutet das für mich als Nutzer?

Um die Marke und die damit verbundene Qualität zu schützen, erheben wir auf unsere Entwicklungen einen Anspruch auf Urheberschaft. Wir möchten, dass Menschen unser System nutzen und dabei unsere Bildrechte und Fortbildungskonzepte respektieren. Mehr dazu erfahren Sie hier.

bikablo® akademie

Ist die bikablo® akademie Teil der globalen „Visual Practitioner“-Szene?

Wir sind aktives Mitglied im Branchenverband „International Forum of Visual Practitioners“ und stehen im Austausch mit den wichtigsten Köpfen dieser Bewegung. Im Sommer 2014 haben wir im Rahmen der Kommunikationslotsen-Neuland-Kooperation die bislang größte Visualisiererkonferenz weltweit EUVIZ mitveranstaltet.

Kann ich mich bei der bikablo® akademie auch zum Visualisierungstrainer ausbilden lassen?

Lassen Sie uns bitte wissen, wenn Sie sich dafür interessieren, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Trainingsprogramm

Mein Wunschtraining ist ausgebucht. Was kann ich tun?

Schreiben Sie uns eine Email und lassen Sie sich auf die Warteliste setzen. Oft können wir kurzfristig Plätze zur Verfügung stellen. Alternativ können Sie eine Gruppe von mindestens 7 Teilnehmern zusammenstellen und ein inhouse-Training buchen, was pro Person auch kostengünstiger ist.

bikablo® basics – Visualisierung für Einsteiger

Wird im Visualisierungstraining bikablo® basics (plus) der Zeichenstil vermittelt, den ich aus den bikablo®-Produkten kenne?

Grundsätzlich ja! bikablo®-Produkte und bikablo® basics / basics plus) basieren beide auf der bikablo® Visualisierungstechnik. Zudem lernen Sie in den Trainings, Ihre eigenen Schlüsselbilder, Layouts und Plakate zu entwickeln.

Woran erkenne ich, ob bikablo® basics oder bikablo® basics plus das richtige Training für mich ist?

bikablo® basics richtet sich an „absolute beginners“, bikablo® basics plus an Einsteiger mit Vorkenntnissen.

Wenn Sie in Ruhe Grundtechniken erlernen, sich mit Stift, Strich und Farbe vertraut machen und Ihre Handschrift verbessern möchten, sind Sie bikablo® basics richtig. Wenn Sie sich diese Grundlagen bereits selbst erarbeitet haben, ist bikablo® basics plus das passende Angebot. Die bikablo® Visualisierungstechnik wird hier natürlich auch vorgestellt, unser Fokus ist jedoch die Visualisierung eigener, auch gerne komplexer Praxisthemen.

Die meisten Teilnehmer treffen intuitiv die richtige Wahl. Wenn Sie sich unsicher sind, senden Sie uns doch einfach ein paar Arbeitsproben ihrer bisherigen Visualisierungen per Email zu, wir beraten Sie gerne.

Ist das Visualisierungstraining bikablo® basics plus das Fortgeschrittenentraining zu bikablo® basics?

Für alle, die sich nach einem „basics“-Training weiterentwickeln möchten, empfehlen wir die Module unseres Visual Facilitator Curriculums. Nach dem bikablo® basics-Training das bikablo® basics plus-Training zu besuchen empfehlen wir Ihnen nur, wenn Sie die Visualisierungstechnik  tatsächlich wiederholen oder auffrischen möchten, da sich die Lerninhalte ähneln.

bikablo® Visual Facilitator Curriculum und Specials

Kann ich an einem Fortgeschrittenen-Modul teilnehmen, obwohl ich kein Visualisierungstraining bikablo® basics besucht habe?

Unsere Fortgeschrittenen-Module bauen auf der bikablo® Visualisierungstechnik auf, die in den bikablo® basics / basics plus-Trainings vermittelt werden. Wenn Sie bereits eigene Erfahrungen mit Visualisierung gesammelt haben, könnte es ratsam sein, zunächst bikablo® basics plus zu besuchen. Bitte sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns ein paar Arbeitsproben, um gemeinsam die beste Lösung für Sie zu finden.

Wie kann ich herausfinden, welches Fortgeschrittenen-Modul für mich das richtige ist?

Die vier Fortgeschrittenen-Module öffnen unterschiedliche Türen in die Welt des Visualisierens. Oft stellen wir fest, dass Teilnehmer gerade von den Inhalten besonders profitieren, die auf den ersten Blick nicht direkt zu ihrem Berufsalltag passen. So ist beispielsweise „Graphic Recording“ eine Methode, die Sie auch als Berater oder Coach anwenden können, und „Visual Storytelling“ erweitert Ihre Möglichkeiten, auch ganz einfache Input-Plakate zu gestalten. Haben Sie ein konkretes Lernziel, das Sie in den Trainingsbeschreibungen nicht wiederfinden, melden Sie sich einfach bei uns. Wir freuen uns Sie individuell zu beraten. 

Kann ich die Module auch in einer anderen Reihenfolge besuchen?

Wir empfehlen, die Reihenfolge der Module einzuhalten, da einige Fähigkeiten aufeinander aufbauen und Ihnen das Lernen so leichter fallen wird. Dies ist aber kein „Muss“, sollte Ihr Terminkalender das nicht ermöglichen.

Wie funktioniert die Rabattierung bei Buchung des gesamten Curriculums?

Ganz einfach: Sie buchen – egal in welcher Reihenfolge –  drei Module über unseren Ticketing-Partner XingEvents und fordern dann per mail einen Curriculum-Rabattcode an, der bei der Buchung des vierten Moduls einen Nachlass gewährt und 10% des Preises für alle Module entspricht (EUR 512,–).

Ich habe vor Einführung des Visual Facilitator Curriculums schon Visualisierungs-Fortgeschrittenentrainings der Kommunikationslotsen besucht. Kann ich diese für das Zertifikat und den Rabatt anrechnen lassen?

Das ist selbstverständlich möglich.

Inhouse Trainings

Soll ich mich bei einem inhouse-Training für einen oder zwei Tage entscheiden?
Wir empfehlen dringend das zweitägige Training. Vor allem Anfängern können wir Visualisierungsfähigkeiten so viel nachhaltiger vermittlen und über eine ausgiebige Praxisphase und Reflektion der Transfer in den Alltag sicherstellen. Selbstverständlich bieten wir auch eintägige oder halbtägige Formate an, um Ihnen einen Einblick in die Welt der visuellen Sprache zu ermöglichen.

Ist ein Training für mein ganzes Team möglich?
Sie können gerne mit ihrer gesamten Abteilung ein inhouse-Training buchen. Achten Sie jedoch bitte bei der Einladung der Teilnehmer darauf, dass jeder tatsächlich auch die Möglichkeit hat, Visualisierung im Arbeitsalltag einzusetzen.

Kann ich ein Inhouse-Training mit Inhalten der Module des Visual Facilitator Curriculums kombinieren?
Dies ist in einem gewissen Rahmen natürlich möglich und von uns auch erwünscht. Sie sollten sich dann auf jeden Fall für ein zweitägiges Training entscheiden. So können wir am ersten Tag die Grundtechniken erarbeiten und am zweiten Tag die weiteren Phasen und die Praxiswerkstatt auf Ihre Lernziele zuschneiden. Wenn Sie bereits ein Einsteigertraining mit uns gemacht haben, stellen wir für Sie gerne ein passendes Fortgeschrittenenangebot zusammen.

Sind auch ganz andere Trainingsformate möglich, zum Beispiel im Rahmen eines Veränderungsprozesses?
Wir haben viel Erfahrung damit, Gruppen für ihre Findungsprozesse zum Visualisieren zu befähigen. Beispielsweise können wir Teilnehmern einer Grossgruppenkonferenz visuelle Grundtechniken vermitteln und sie anleiten, in Kleingruppen ihre Unternehmensvision visuell darzustellen. Dazu arbeiten wir im Team mit den Facilitators der Kommunikationslotsen. Auch Impulsvorträge mit Beteiligung des Auditoriums sind Teil unseres Portfolios.

bikablo akademie - Visual Consulting 11